Fußbodenheizung

nachträglich einfräsen lassen

Alle Vorteile auf einem Blick

Für Ihre neue Fußbodenheizung fräsen wir staubfrei Kanäle in Ihren bestehenden Estrich (mindeststärke von 4 cm) und drücken in diese Kanäle Rohre rein. Diese Rohre können flach verlegt werden, wodurch wir keine zusätzliche Aufbauhöhe brauchen. Das lästige Anpassen von Leisten oder Türhöhen entfällt ganz. Keine Estrichtrockenzeiten mehr. Somit können die Oberbelagsarbeiten, wie das Verlegen von Fliesen oder Parkett, ohne längere Wartezeiten direkt im Anschluss erfolgen. Eine Fußbodenheizung im Altbau oder Neubau macht Ihr zu Hause ganzjährig zur angenehemen Barfußzone.

 


Vorbereitung

  • die Räume sollten leer und Besenrein sein.
  • notwendige Wand- oder Deckendurchbrüche müssen fertig sein.
  • der Boden muss glatt und eben sein.
  • nach der Entfernung von Fliesen sollte der Boden vorher ausgeglichen werden, mit für Fußbodenheizung geeigneter Ausgleichmasse.

Alles aus einer Hand

  • einfräsen von Heizkreisen mit Rohrabstand von 10-12cm
  • anbringen von benötigten Fußbodenheizungsrohr
  • eingefräste Heizkanäle mit spezieller Füllmasse versiegeln
  • anbringen der Heizkreisverteiler
  • anschliessen der Heizkreisverteiler an Ihre Heizungsanlage
  • das System mit Wasser befüllen, entlüften und auf Dichtigkeit prüfen
  • Wir arbeiten auch mit ortsansässigen Folgewerken zusammen (Fliesenleger, Maler etc.)

Für Selbermacher bieten wir auch an die Fräse plus Staubabsaugung zu mieten. Wir liefern die Geräte und holen Sie dann auch wieder ab. Selbstverständlich bekommen Sie auch eine Einweisung in die Handhabung der Geräte.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann zögern Sie nicht und melden Sie noch heute telefonisch oder auch gerne per Mail.